FEINSTENS | DESIGNER SPOTLIGHT // DAALARNA COUTURE
1289
single,single-post,postid-1289,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-7.5,wpb-js-composer js-comp-ver-4.5.3,vc_responsive
Unbenannt-1

13 Mrz DESIGNER SPOTLIGHT // DAALARNA COUTURE

Letztes Wochenende durfte ich in Budapest verbringen. Einerseits war ich da um die neue Kollektion für 2017 auszusuchen, andererseits wollte ich mich über die Arbeitsweise von meinem neuen Designer erkundigen. Hoch emotional ist dieses Thema der fairen Produktion für mich, wissen wir doch alle über die Zustände in China oder Bangladesch bestens Bescheid. Zu denken, die tausenden Brautkleider, die an den Stangen auf Bräute warten, seien genauso romantisch produziert worden, wie die Hochzeit geplant ist, ist ein Märchen. Und spätestens dann, wenn man den Stoff und die Verarbeitung sieht, weiß man ohnehin Bescheid.

Denn wie es bei all unseren Kleidungsstücken ist, muss man sich die Frage stellen: unter welchen Umständen wird dies produziert ? Nur weil es teuer ist, heißt das nicht, dass die Stoffe aus Europa kommen und schon gar nicht, dass es auch von europäischen Frauen zu halbwegs fairen Preisen produziert werden. Bewusst habe ich bei der Gründung von Feinstens nur Designer ausgewählt von denen ich garantiert behaupten kann: europäisch produzierte Stoffe, europäisch hergestellt. Herkunft und Produktion bestimmen, ob ich einen Designer auswähle oder nicht. Die Qualität ergibt sich dann dadurch von selbst. Designer die fair produzieren, haben wie von Zauberhand automatisch einen Qualitätsstandard der meinen Birkenästen und meinem Style, gerecht wird.

Die Produktionsstätten sind wie bei Daarlana meist klein, deshalb werden auch nur kleinere Ateliers als Retailer aufgenommen. Klasse statt Masse. Das Gefühl ein Brautkleid allein für sich selbst angefertigt zu bekommen, unter fairen Bedingungen, dass auch noch perfekt sitzt und indem man sich auch noch wohl fühlt? Ja, es ist möglich und ich weiß nicht, wo dieser Anspruch in den Jahren der Massenproduktion hin verschwunden ist. Das Bewusstsein über ein Kleidungsstück, woher es kommt, was in ihm steckt, sollte wieder aufleben. Feinstens steht aus vollem Herzen, aus voller Überzeugung dafür und hinter all den Designern.

Und wenn man dann ein Atelier, wie das von Daalarna in Budapest betritt, wo Achtsamkeit, Professionalität und korrekte Herstellung ganz selbstverständlich sind, dann bin ich stolz. Stolz dieses außergewöhnliche Angebot in Österreich bieten zu können- Frauen einen Ort zu geben, der ehrlich und fair ist und von Achtsamkeit in jede Richtung geprägt ist.

Wenn man all den Prozess, die Philosophie hinter meinen Brautkleidern sieht, dann weiß man, dass der Preis eines Kleides alles andere als übertrieben ist – jedes Kleid ist vielmehr ein Statement, dass unbezahlbar ist.  Für mich und für jede Braut, die sich für ein Feinstens Kleid entscheidet.

Ich bin unendlich Dankbar für all meine wunderbar bezaubernden Feinstens Bräute die mir helfen, diese Revolution, dieses Umdenken in die Welt zu tragen. #lovegrowslove #loverevolution #dankefeinstensbrides #dankedaalarna

Eure Manuela

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar