11 Feb #feinstensbride Andrea & ihr Markus

// Na, wer gibt uns denn heute Einblick in eine so liebevoll gestaltete Hochzeit?

Andrea & Markus, wir sind aus Marchtrenk.

// Wo wurde denn gefeiert und mit wie vielen Gästen?

Am Ganglbauergut in Ansfelden mit ca. 100 Gästen.


//Für welches Brautkleid und welche Accessoires hast du dich entschieden und wieso?

Daalarna Couture – ein Traum aus Spitze und Softtüll.
Ein Headpiece von Melinda Rose und einen langen Schleier aus Softtüll, den ich später gegen echte Blumen (Dahlien) getauscht habe.


//Dein Look war..
.

…zu 100% ich.

//Woher hattest du deine Hochzeitsinspirationen?

Vor allem von Pinterest.

//Welcher Teil der Hochzeitsvorbereitung war am nervenaufreibendsten?

Manche Dienstleister arbeiten nicht so zuverlässig, wie wir selbst. Das war zum Schluss noch richtig nervig.

// Laß’ uns von deinem Heiratsantrag träumen!

Der Antrag war an meinem 33. Geburtstag nach einem romantischen Essen im Restaurant im eigenen Wintergarten. Er ging auf die Knie und fragte, ob ich ihn heiraten wolle. Ganz schlicht, in trauter Zweisamkeit bei uns zuhause. Perfekt für mich :).

 

//Was war euch beiden bei eurer Hochzeit besonders wichtig?

Die Zeremonie war uns am wichtigsten. Die freie Trauung haben wir ganz nach unseren Vorstellungen gestaltet. Es sollte authentisch sein, widerspiegeln, wie wir unsere Liebe auch tatsächlich leben. Wir haben auf jedes Detail geachtet und sind so glücklich, dass sich die Anstrengungen ausgezahlt haben. Wir haben es genossen, der Tag war magisch.

//Beschreibe eure Hochzeit in drei Worten.

Gefühlvoll, authentisch, magisch.


//An welchen Moment der Hochzeit erinnerst du dich am liebsten zurück?

An den Blick meines Mannes, als ich ihm während der Zeremonie als Überraschung Adeles “Make you feel my love” sang.

//Welche Ratschläge oder Geheimnisse bezüglich Beauty, Gesundheit, Fitness oder Hochzeitsvorbereitungen möchtest du unseren #feinstensbrides mitgeben?

Haut: Vertrau auf eine gute Visagistin, oft spielt die Haut im letzten Vorbereitungsstress verrückt. Lass dich davon nicht aus dem Konzept bringen – dafür gibt’s Make-up.

Gewicht: Du bist perfekt so wie du bist. Lass dich in keine Zwangsjacke stecken. Dein Feinstens Kleid bringt deine Vorzüge perfekt zur Geltung.

Vorbereitungen: Mach Checklisten, damit du nichts vergisst. Plane so gut es geht, um Stress am Hochzeitstag zu vermeiden. Fange bald genug mit den Vorbereitungen an, damit du diese nicht als lästiges Muss empfindest – es soll doch Spaß machen!

Am Hochzeitstag: Wir hatten eine sogenannte Tagesbegleitung. Das bieten die meisten Hochzeitsplaner an. Sie kümmern sich am Hochzeitstag dann darum, dass der Ablauf klappt und um all die Kleinigkeiten, die sonst noch anfallen. Sehr zu empfehlen! So hat man den Kopf frei und kann mehr genießen.

//Was macht für dich eine #feinstensbride aus?

Eine Braut, die sich nicht verbiegen lassen will. Sie steht zu sich selbst und weiß, was sie will. Sie braucht keine voluminösen Reifröcke, um sich darunter zu verstecken. Sie kann ganz sie selbst sein und an ihrem großen Tag einfach strahlen.

//Welche Ratschläge/Weisheiten/Erfahrungen bezüglich Brautkleidkauf würdest du gerne den zukünftigen Bräuten mit auf den Weg geben?

Hör auf dein Gefühl – es täuscht dich nicht. Denk aber auch mal nach: passt das Kleid zu den Gegebenheiten der Location, kannst du dich damit gut bewegen, usw.

 

 

VENDORS

Fotograf: Julia Kollmann Photography

Anzug: Wilvorst

Blumen: Blütenbox Florale Werkstatt 

Make Up & Hairstylist: Marlies Pinsker

Catering: s’Kulinarium

Hochzeitstorte: Heindl’s Genussstücke 

Ringe: Feichtinger Schmuckhandel 

Freie Trauung & Tagesbegleitung: Karin Beck

Papeterie: Wild Child Wedding Hochzeitspapeterie

Hochzeitskerze: Tekla Sand

Ringschale: Penelop*

No Comments

Post A Comment