22 Okt #feinstensbride Maria & Daniel

// Na, wer gibt uns denn heute Einblick in eine so liebevoll gestaltete Hochzeit?

Daniel + Maria, wir wohnen in Innsbruck. Mein Mann ist Volkswirt auf der Uni in Innsbruck und ich bin Architektin.

// Wo wurde denn gefeiert?

Die Trauung fand in der Theresienkirche auf der Hungerburg (Innsbruck) statt und anschließend ging es auf eine Alm über Innsbruck (Umbrüggler Alm) mit ca. 100 Gästen.


//Für welches Brautkleid und welche Accessoires hast du dich entschieden und wieso?

Ich habe mich für das Kleid Daisy von Light&Lace entschieden- es ist luftig und locker, perfekt für den August und mir hat die Kombination der Spitze des Oberteils und des leichten, schlichten Rockes sehr gut gefallen. Und es war super bequem. Dazu hatte ich silberne Riemchensandalen, Perlenohrringe und einen Blumenkranz im Haar.


//Dein Look war..
.

… natürlich, boho und romantisch.

//Woher hattest du deine Hochzeitsinspirationen?

Aus Pinterest, Magazine,..

//Welcher Teil der Hochzeitsvorbereitung war am nervenaufreibendsten?

Definitiv die Suche nach dem richtigen Brautkleid. Aber ich hab mein Traumkleid gefunden 😊.


//Laß uns von deinem Heiratsantrag träumen! 

Wir waren beim Klettern in einem wunderschönen Wald und am Ende hat mich mein Mann zu einer Aussichtsplattform gebracht und hatte plötzlich den Ring in der Hand. Es war sehr romantisch und unglaublich emotional.

 

//Was war euch beiden bei eurer Hochzeit besonders wichtig?

Wir wollten kein steifes Fest, eine ausgelassene Stimmung war uns wichtig. Davor die kirchliche Trauung eher feierlich und dann Party. Es war für uns auch wichtig die Feier nicht mit vielen Einlagen und Fixpunkten zu überladen.


//Beschreibe eure Hochzeit in drei Worten.

Sommerparty, voller Liebe, traumhaft.

//An welchen Moment der Hochzeit erinnerst du dich am liebsten zurück?

An alles- es war ein perfekter Tag.


//Welche Ratschläge oder Geheimnisse bezüglich Beauty, Gesundheit, Fitness oder Hochzeitsvorbereitungen möchtest du unseren Feinstens Bräuten mitgeben?

Unbedingt das Make-up und die Frisur zuvor testen. Für mich war es wichtig so zu sein wie ich bin.

Die Feier mit Einlagen und Fixpunkten nicht zu überladen- Raum für eine lockere Feier zu lassen.

//Was macht für dich eine #feinstensbride aus?

Natürlichkeit.


//Welche Ratschläge/Weisheiten/Erfahrungen bezüglich Brautkleidkauf würdest du gerne den zukünftigen Bräuten mit auf den Weg geben?

Zeit lassen bei der Suche, ein Kleid kaufen in dem du dich locker bewegen und den Tag geniessen kannst; lass dir nichts einreden; teste es mit der selben Frisur, Make-up,..(also wenn du am Hochzeitstag Blumen in die Haare haben möchtest, dann teste das Kleid bei der Anprobe auch mit Kunstblumen)

 

VENDORS

Fotograf: Ein guter Freund hat die Fotos gemacht, war sehr wichtig weil ich und mein Mann und so sehr wohl gefühlt haben (kein Fremder, der in der Wohnung und bei der Feier herumstreunt…)

Anzug: Hugo Boss, Der feine Herr

Blumen: Die Blumen für Kirche und Alm waren von einem Bauern in der Nähe und dekoriert haben wir selbst (man spart sich sehr viel Geld dabei aber man braucht gute Freunde die helfen). Der Blumenkranz und der Brautstrauß waren vom Blumen Vergissmeinnicht in Aldrans (sehr zu empfehlen- haben mir gratis verschiedene Kranzvarianten vorgebunden)

Make up & Hairstylist: Frisur machte ein Frisör und eine Visagistin in Hall. Beide kamen zu mir nach Hause und das kann ich nur empfehlen. Der Morgen vor der Trauung war dadurch sehr entspannt.

Catering: Eine Freundin hat mir Brote mit Aufstriche für die Agape vorbereitet und serviert; um die Drinks haben wir uns selbst gekümmert.

Hochzeitstorte: Die Torte hat mir eine Freundin gebacken- die schönste Hochzeitstorte der Welt und sooo lecker.

Ringe: Goldschmiede Pichler und Pichler in Innsbruck

 

No Comments

Post A Comment