03 Dez #feinstensbride Mia & ihr Daniel

// Na, wer gibt uns denn heute Einblick in eine so liebevoll gestaltete Hochzeit?

Mia und Daniel aus Emmersdorf – nah am Wald und in der Natur <3

// Wo wurde denn gefeiert und wieso habt ihr gerade die Location ausgesucht?

Wir waren auf der Schallaburg- es ist so märchenhaft dort mit den Arkaden, Terrakotta und dem wunderschönen Burggarten mit ganz vielen wunderschönen Blumen.

//Für welches Brautkleid und welche Accessoires hast du dich entschieden und wieso?

Für ein Brautkleid von Truvelle- es war rückenfrei- „sportlich“- elegant- raffiniert- dezent verspielt aber trotzdem schlicht 🙂 und einfach wunderbar angenehm- einfach feinstens. Das erste Kleid, das ich gesehen und probiert hatte in dem Shop, den mir mein Mann herausgesucht hat- dem feinsten aller Boutiquen <3.

Accessoires: Mondstein- Creolen von Gewone, sowie Mondsteinarmreifen (am Oberarm), mein Bettelarmband, das mich seit über 10 Jahren begleitet mit einem neuen Ehering Anhänger von meinem Mann <3, ein Blumenarmband von meiner Floristin und meine dezente Ginkokette am Hals.
Wieso? Es war dezenter goldener Schmuck. Ich bin nämlich ein Sonnenemensch und sehr dunkel, deswegen hat das ihm schönsten Kleid perfekt zu meinem Teint gepasst. In den Haaren hatte ich noch 3 weiße Margeriten aus der Wiese.

//Dein Look war...

schlicht, detailverliebt und sportlich frech.

//Woher hattest du deine Hochzeitsinspirationen?

Als Kommunikationsdesignerin mache ich sehr viele Ausstellungen und Messen, die ich gestalte aber auch organisiere und da habe ich es ziemlich genossen, welche Ideen da so aus mir blubbern. Sicher, man sieht sich viele Heftchen an und als Fotografin bin ich auch auf vielen Hochzeiten aber schlussendlich habe ich versucht unseren Stil: Natürlich, verspielt und frisch – in das gesamte Hochzeitsdesign zu verpacken.


//Welcher Teil der Hochzeitsvorbereitung war am nervenaufreibendsten?

Als die Wetterprognosen einen Tag vor der Hochzeit gekippt sind (34 Grad bis am Tag vor der Hochzeit und dann der Wettersturz: viel zum Umplanen).

Durch meinen Job bin ich das gewohnt. Aber es war sehr hart ,weil ich auch so ein Sommermensch bin und lieber hochsommerliche Verhältnisse als 19 Grad gehabt hätte. Aber die Sonne hat bei der Trauung geblinzelt, es hat während der Feier nicht geregnet und wir konnten das Fest zum Teil auch draußen genießen- und im Endeffekt zählt ja die Liebe :).

//Laß uns von deinem Heiratsantrag träumen! 

Ich bekam ihn ganz unerwartet in der Natur beim Spaziergang – wunderschön, unkompliziert und rührend <3.

//Was war euch beiden bei eurer Hochzeit besonders wichtig?

Dass wir es selbst feiern- zusammen Hand in Hand- und uns nicht mit Planung stressen. Dass wir natürlich sind und es ein lockeres gelassenen fröhliches Fest wird. Dass wir die Planung, wie das Fest genießen und das haben wir auch echt wunderbar geschafft mit Liebe zum Detail 🙂 und zum Feiern der Liebe :).

//Beschreibe eure Hochzeit in drei Worten.

Märchenhaft, herzlich, gelassen & heiter
… und natürlich (ups das waren jetzt 5 😉 ).


//An welchen Moment der Hochzeit erinnerst du dich am liebsten zurück?

An unseren Salsatanz und das weitere Tanzen mit meinem Mann, weil mein Kleid sich da sooo toll gedreht hat und er so süß beim Tanzen war.
An die wunderschönen Wiesenblumen.
Uuuund natürlich den Abendausklang im Hotel.

//Welche Ratschläge oder Geheimnisse bezüglich Beauty, Gesundheit, Fitness oder Hochzeitsvorbereitungen möchtest du unseren #feinstensbrides mitgeben?

Sich keinen Stress zu machen- sich selbst treu zu bleiben, Entscheidungen aus dem Herzen mit einem Lachen zu treffen und alles von der ersten bis zur letzten Minute zu genießen <3.


//Was macht für dich eine #feinstensbride aus?

Die Liebe zu Design und Qualität, eine herzliche Art und der wünsch ein Kleid zu finden, das nicht 0-8-15 ist, sondern den Charakter der Braut unterstreicht.

//Welche Ratschläge/Weisheiten/Erfahrungen bezüglich Brautkleidkauf würdest du gerne den zukünftigen Bräuten mit auf den Weg geben?

Auf das Bauchgefühl bei der Entscheidung hören- und Manuelas Lächeln abwarten :). Daran zu denken, worin man sich selbst am wohlsten fühlt und nicht ein Kleid zu wählen, in dem man nicht ganz man selbst ist.

 

VENDORS

Fotograf: Florian Schulte 

Anzug: Rotknopf – maßgeschneidert, simpel, italienisch, wunderschöne rote Eyecatcher 🙂

Blumen: Gärtnerei Lager: wunderschön – Wiesenblumen, genau meinen Stil getroffen

Make up: ich selbst- ich liebe es mich zu schminken und wollte ich selbst sein

Hairstylist: Steffi Mohr (eine Dame so verrückt wie ich)

Catering: Das Essen kam vom Bio(meister)koch Stefan Stecher (ich bin Vegetariern seit ewig und Daniel liebt Qualitätsprüfungsprodukte), der sehr auf seine Produkte achtet und sie großteils selbst anbaut oder von Bauern direkt kauft – es war ausgezeichnet

Weinservice: Hubert Fohringer mit Weinen vom Weingut Prager

Hochzeitstorte: sehr liebevoll gestaltet von der Konditorei Braun– 1a (obwohl ich keine Torten mag 😀 )

Ringe: schlichte, wunderschöne, hauchzarte Ringe von Skrein aus Wien

 

No Comments

Post A Comment