04 Mrz #feinstensbride Rebecca & ihr Florian

// Na, wer gibt uns denn heute Einblick in eine so liebevoll gestaltete Hochzeit?

Uns, Rebecca und Florian gibt es seit 6 Jahren im Doppelpack. Vom ersten Tag an wussten wir, dass uns beide etwas Großes verbindet. Seit einem Jahr wohnen wir nun in unserem Traumhaus im schönen Oberösterreich.

// Wo wurde denn gefeiert und mit wie vielen Gästen?

Standesamtlich wurde in unserem Heimatort Wallern mit 25 Gästen gefeiert.

Die kirchliche Trauung fand mit 110 Gästen in der Magdalenabergkirche Bad Schallerbach statt. Eine kleine, aber sehr feine Kirche hoch oben auf einem Berg und weg vom Trubel! 😊

Gefeiert wurde anschließend beim Mostheurigen am Hochfeld in Bad Schallerbach. Ein wundervoller Holzstadl über den Dächern von Bad Schallerbach mit einem atemberaubenden Ausblick auf unsere Kirche!

//Für welches Brautkleid und welche Accessoires hast du dich entschieden und wieso?

Als ich zum ersten Mal mein Kleid anprobierte, wurde ich von Gefühlen und Emotionen überwältigt, weil es einfach nur PERFEKT war. Bodenlang, rückenfrei und der Seidenrock bestickt mit feiner Spitze. Es war so herrlich leicht, unheimlich gut zu tragen und besser als ich es mir je erträumt hatte. Rue de Seine hat mit ihrem Kleid „Haze“ für mich mein persönliches Traumkleid geschneidert. Viele Accessoires braucht dieses Kleid nicht, daher habe ich mich nur für kreisförmige Ohrstecker und ein gestricktes Dreieckstuch entschieden.

//Dein Look war...

…leicht, natürlich und ungezwungen.

//Woher hattest du deine Hochzeitsinspirationen?

Wir wollten immer eine einfache, unkonventionelle Hochzeit. Anfänglich habe ich mich von Pinterest, Instagram und co. inspirieren lassen, wobei die Linie von Anfang an klar war. Es sollte natürlich, echt und unkonventionell sein. So wie wir! 😉 Wir haben saisonale Blumen verwendet und darauf geachtet, dass wir auch Holzelemente ins Konzept einbauen können, um unseren Stil zu unterstreichen. So haben wir es geschafft eine lockere Feier in einer sehr natürlichen Umgebung zu schaffen.

 

//Welcher Teil der Hochzeitsvorbereitung war am nervenaufreibendsten?

Die Sache mit dem Kleid! Ich wollte mich nicht verkleiden, daher war die Suche nach dem passenden Kleid nicht ganz so einfach. Als ich es dann sah, war ich sofort verliebt. Da es zeitlich schon 5 vor 12 war, war ich bis zum Schluss sehr nervös, ob mit der Lieferung etc. alles klappen würde. Daher war die Erleichterung sehr groß, dass schlussendlich alles wunderbar gepasst hat. 😊

// Laß’ uns von deinem Heiratsantrag träumen!

Ich denke sehr spontan! 😉 Als wir abends auf der Couch lagen, fragte er mich auf einmal, ob ich ihn nicht heuer noch heiraten möchte. Das war Ende April. 4 Monate später waren wir verheiratet! 😊

//Was war euch beiden bei eurer Hochzeit besonders wichtig?

Wir wollten unbedingt eine ungezwungene Hochzeit. Nicht streng nach Protokoll, sondern einfach das, was uns gefällt und nicht irgendein Muster verfolgen. Es sollte ein lustiges Fest im Kreis unserer Lieben werden bei dem sich alle wohl fühlen und gemeinsam mit uns diesen Tag genießen.

//Beschreibe eure Hochzeit in drei Worten.

Lustig, unbeschwert, fabelhaft.

//An welchen Moment der Hochzeit erinnerst du dich am liebsten zurück?

Das Verlassen der Kirche. Man wird mit so viel Freude und Herzlichkeit empfangen, das sollte jeder einmal erlebt haben!

//Welche Ratschläge oder Geheimnisse bezüglich Beauty, Gesundheit, Fitness oder Hochzeitsvorbereitungen möchtest du unseren #feinstensbrides mitgeben?

Eine perfekte Hochzeit kann man auch in 4 Monaten vorbereiten!!! Klingt nach dem kompletten Wahnsinn, ist aber so! 😉 Ich habe versucht nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig vorzubereiten. Ein paar kleinere Basteleien wie Namenskärtchen/Gastgeschenk und Taschentücher für die Kirche mussten es schon sein, aber nicht zu viel. Weniger ist oft mehr, das hat sich in unserem Fall bewahrheitet. Die Location selber hat schon sehr viel hergegeben, da waren es nur kleine Details am Rande die alles zu einem perfekten Ganzen gemacht haben.
Und bleibt euch treu, verstellt euch nicht, lasst euch nichts aufdrängen, sondern verfolgt eure Vorstellung vom Hochzeitstraum, dann geht nichts schief und ihr werdet euch ewig mit einem Lächeln im Gesicht daran zurückerinnern.

//Was macht für dich eine #feinstensbride aus?

Sie bleibt ihrem Stil treu und unterstreicht diesen mit einem dieser besonderen Kleider.

//Welche Ratschläge/Weisheiten/Erfahrungen bezüglich Brautkleidkauf würdest du gerne den zukünftigen Bräuten mit auf den Weg geben?

Wenn man das richtige Kleid trägt, weiß man es. Ich konnte mir das nie vorstellen, bis zum ersten Tag bei Feinstens. Lieber das ein oder andere Kleid mehr probieren, sich aber ganz sicher sein, dass es das Richtige ist.

 

 

VENDORS

Fotograf: Ein lieber Freund von uns

Anzug: Trachten Wichtelstube 

Blumen: Blumen Gerlinde St. Marienkirchen

Make Up & Hairstylist: Melanie Heizinger

Catering: Wurde alles von den Betreibern der Location vorbereitet

Hochzeitstorte: War von meiner Mama; Kuchen/Süßspeisen von unserer Familie

Ringe: 123 Gold Ried/Innkreis

No Comments

Post A Comment