04 Feb #feinstensbride Tina & Stephan

// Na, wer gibt uns denn heute Einblick in eine so liebevoll gestaltete Hochzeit?

Wir sind Tina und Stephan. Nach einigen tollen Wien-Jahren sind wir mittlerweile wieder in unser Heimatbundesland Oberösterreich zurückgekehrt.

// Wo wurde denn gefeiert und mit wie vielen Gästen?

Wir haben uns standesamtlich im wundervollen Garten der Villa Muthesius in Wels trauen lassen und haben dort mit 50 Gästen gefeiert.

//Für welches Brautkleid und welche Accessoires hast du dich entschieden und wieso?

Ich bin bei Feinstens reinspaziert, hatte zuvor keine Ahnung was ich wollte (nur was ich nicht wollte) und hab mir zielsicher – ohne es zu wissen – Kleider von Anna Kara rausgesucht. Ja,… und „Marcie“ durfte dann auch mitkommen ;-). Angezogen, wohlgefühlt – ein zauberhaft leichtes Kleid, das den Comfort eines Tank-Tops mitbringt!

Accessoires hatte ich wenige. Ein paar echte Blumen im Haar, speziell für mich gefertigte Ohrringe von Elke Naske und 2 Armbändchen – einmal mein Verlobungsarmband (ich wollte keinen Ring) und einmal ein Bändchen, das aus den Goldabfällen (ja, tatsächlich!) beim Ringe schmieden entstanden ist.

//Dein Look war...

…natürlich, einzigartig, unverstellt.

//Woher hattest du deine Hochzeitsinspirationen?

Auch da wussten wir rasch, was wir nicht wollen. Ich bin ein kreativer Mensch und hatte einige Ideen, aber auch Pinterest hat uns fallweise inspiriert.

//Welcher Teil der Hochzeitsvorbereitung war am nervenaufreibendsten?

Da ich eine sehr strukturierte Person bin, waren die Vorbereitungen wenig stressig. Kurzfristig war ich unentspannt als ich hörte, dass man ein Brautkleid nicht „mal so eben 6 Monate vor der Hochzeit“ kaufen kann – aber: Bei Feinstens hat das geklappt 😉

Ach ja, und die Etiketten von den Infusionsfläschchen für die Tischdeko zu lösen – das war relativ furchtbar. Hat sich aber dann trotzdem ausgezahlt.

// Lass’ uns von deinem Heiratsantrag träumen!

Nach fast 13 Jahren kam dann doch schleichend der Wunsch auch den selben Nachnamen zu tragen ;-).

//Was war euch beiden bei eurer Hochzeit besonders wichtig?

Wir wollten gerne ein unkompliziertes und gemütliches Sommerfest feiern, keine steife Feier mit festem Zeitplan. Eingeladen wurden nur unsere Herzensmenschen, es sollte Zeit sein zu plaudern und zu genießen. Und ich muss sagen, das ist uns auch gelungen!

//Beschreibe eure Hochzeit in drei Worten.

Emotional, unkompliziert, mit-viel-Sonne-im-Herzen (auch wenn das kein Wort ist).

//An welchen Moment der Hochzeit erinnerst du dich am liebsten zurück?

Da gibt es 1.000 Momente an die ich unglaublich gerne zurückdenke, einen Einzigen kann ich da unmöglich nennen. Für mich war und ist das Schönste, das Gefühl zu haben privat absolut in meiner Mitte zu sein und diese vielen wundervollen Menschen in meinem Leben zu haben.

//Welche Ratschläge oder Geheimnisse bezüglich Beauty, Gesundheit, Fitness oder Hochzeitsvorbereitungen möchtest du unseren Feinstens Bräuten mitgeben?

Verstellt euch nicht, bleibt wie ihr seid – denn so kennen und schätzen euch eure Lieben. Nur für die Hochzeit beispielsweise abzunehmen ist für mich das Unverständlichste der Welt.

Natürlich braucht man einen gewissen Plan für die Vorbereitungen und den Tag an sich. Aber bitte lasst euch nicht stressen, sondern genießt alles in vollen Zügen!

//Was macht für dich eine #feinstensbride aus?

Wenn man das feine Wohnzimmer betritt, merkt man eigentlich sofort ob man eine #feinstensbride sein möchte. Ich wurde so nett begrüßt und hatte fast das Gefühl nach Hause zu kommen. Unkomplizierte Beratung, rasche und kompetente Änderungen und das alles mit soviel Wertschätzung und Freude, wenn dann das Kleid gefunden wurde. Man fühlt sich einfach wohl und nicht verkleidet. Wenn dir sowas zusagt, dann könntest du die nächste #feinstensbride werden.

//Welche Ratschläge/Weisheiten/Erfahrungen bezüglich Brautkleidkauf würdest du gerne den zukünftigen Bräuten mit auf den Weg geben?

Nimm dir jemanden mit, dessen Meinung du absolut schätzt. Bei mir war das meine Stiefmami. Und dann hör einfach auf deinen Bauch, dann weißt du schnell wo die Reise hingeht.

 

 

VENDORS

Fotograf: Carolin Anne Fotografie

Anzug: René Schielin aus Grieskirchen

Blumen: Blumen Lehner aus Wels

Make Up & Hairstylst: Melisa von Durstmüller Friseure, Wels

CateringS’Kulinarium, ebenso Wels

Hochzeitstorte: Andrea Streitwieser von Cake Couture, Salzburg

Ringe: Die haben wir uns gegenseitig geschmiedet und zwar bei unserer tollen Goldschmiedin Elke Naske in Wien (So empfehlenswert, wenn man etwas wirklich Persönliches machen möchte!)

No Comments

Post A Comment